Rhön - Tourismus

Ebersburg - Bild #Sigurd Roeber
Ebersburg - Bild #Sigurd Roeber

“Ein Bild sagt mehr als tausend Worte”, weiß der Volksmund. Doch ein Panoramabild spricht wahre Bände. Der Beweis ist ab sofort auf der Internetseite eines waschechten Rhöner Hotels zu finden. Dort präsentiert die erste virtuelle Umgebungs-Tour das “Land der offenen Fernen” im Herzen Deutschlands. Ein 360-Grad-Spezialaufnahmeverfahren sorgt für den täuschend echten 3D-Effekt, sodass Sehenswürdigkeiten wie der Kreuzberg, die Wasserkuppe oder das Schwarze Moor zum Greifen nah auf dem Bildschirm scheinen. Das Besondere ist dabei, dass sich die Kamera einmal komplett um ihre eigene Achse dreht und so einen lückenlosen Eindruck vom Aufnahmeplatz vermittelt.

 

 

Impressionen aus Natur, Geschichte, Kultur und Freizeit

 

Wer hier auf den Link geht, erlebt die drei Rhönländer Hessen, Bayern und Thüringen aus vorerst 34 Rundum-Perspektiven. Auf der Homepage vom Rhön Park Hotel kann man sich so die Zimmer und Gesamtanlage des Hauses anschauen. Dann folgt die Umgebung mit Höhepunkten aus dem Naturpark und das Biosphärenreservat Rhön mit ihrer einzigartigen Kuppen- und Moorlandschaft sowie dem Bäderland Bayerische Rhön. Die Bilder spiegeln dabei facettenreich Impressionen aus Natur, Geschichte, Kultur und Freizeitangebot der Rhön wider. Auf dem Bildschirm erscheinen beispielsweise der mächtige Fuldaer Dom oder der farbenprächtige Bad Kissinger Rosengarten, der geschichtsträchtige Point Alpha als Begegnungsstätte für Ost und West oder das nostalgische Freilandmuseum Fladungen. Heidelstein, Milseburg, Hohe Geba, Rother Kuppe, Rotes und Schwarzes Moor, Schloss Saaleck und die Schwarzen Berge sind weitere Beispiele, die bei dem virtuellen Rundgang zu entdecken sind.
Wem ein Motiv besonders gut gefällt, kann es als elektronische Postkarte (E-Card) sogar versenden. Weitere Aufnahmen rund ums Jahr sollen folgen und die Präsentation Stück für Stück ergänzen. Geplant sind 50 bis 60 Panoramen. Dieses Ziel hat sich Projektleiter Sigurd Röber gestellt, ist er doch selbst Rhöner und deshalb besonders engagiert die Rhön in ihrer Vollkommenheit darzustellen. Die beeindruckende Panoramatour auf dem Bildschirm soll Urlauber für die Mittelgebirgsregion im Herzen Deutschlands begeistern und ihnen in wenigen Minuten die schönsten Seiten der Rhön präsentieren.