Hochrhoener - der Premiumwanderweg

Richtig "Der Hochrhoener" und als eingetragenes Warenzeichen.

 

 

Das soll mal der Gast wissen, das er nach einem eingetragenen Warenzeichen zu suchen hat,

wenn er die Rhoen bereisen will :-)

 

 

Das aktuelle Projekt.

 

Texte Sigurd Röber und Friends.

 

Bilder Sigurd Röber


 

 

 

 

                                                    Bild Sigurd Röber - Ostheim

Rhön - eine Bergkette mitten in Deutschland

Natur Pur - Das Land der offenen, weiten Fernen

So beschrieb einst Goethe diesen Landstrich in der Mitte Deutschlands.

 

1850 Quadratkilometer, verteilt auf 3 Bundesländer und mitten in Deutschland.

 

Biospährenreservat, Wasserkuppe, Sternenpark Rhön. Hochmoore, Landschaften, Berge und Wälder.

 

Über diesen Landesteil in Deutschland, erstellen wir gerade ein Buch, weil wir der Meinung sind,

 

das "Grüne Herz Deutschlands" ist es Wert.

 

An diesem Projekt arbeiten - Sigurd Röber, der seinerzeit schon die 360 Grad Panorama Tour für die Rhön abfotografiert hat.

 

 

 

Wie etwas nicht geht, wissen wir alleine.

 

Darum erbitten wir nur konstruktive Mithilfe.

 

Aktuelles vom Internetportal Rhön

Teilstrecke Feldatalradweg gesperrt (Do, 03 Mai 2018)
Vom 7. Mai bis 9. Juni gibt es im Bereich Fischbach-Kaltennordheim (Teilstrecke rund 1,5 km) eine Umleitung. Ein Teilabschnitt des Feldatalradweges im Bereich Kaltennordheim – Fischbach wird von Freitag, d. 04. Mai, 07:00 Uhr bis Samstag, d. 09. Juni, 17:00 Uhr wegen Neuverlegung einer Druckleitung voll gesperrt. Der Radverkehr wird über einen östlichen Wirtschaftsweg umgeleitet. Von Donnerstag, d. 10. Mai bis Sonntag, d. 13. Mai (Himmelfahrt) und Samstag, d. 19. Mai bis Montag, d. 21. Mai (Pfingsten) ist der Radweg dann eingeschränkt benutzbar, da die Baustelle dann zurückgebaut wird.
>> mehr lesen

Kein Nationalpark Rhön (Mo, 23 Apr 2018)
Naturräume in Bayern sollen weiter gestärkt werden - Rhön profitiert davon Die erste Regierungserklärung des Ministerpräsidenten Markus Söder war auch von Thorn Plöger, dem Geschäftsführer der Rhön GmbH, mit Spannung erwartet worden. Schließlich hatte Söder erst kürzlich in einem Interview erklärt, er sei ein Fan der Rhön und, Unterfranken werde in seiner Regierungserklärung eine wichtige Rolle spielen. Somit war die Erwartungshaltung groß. „Dass es in Bayern derzeit keinen dritten Nationalpark geben wird, ist schade“ sagt Plöger, betont aber: „Der Ministerpräsident hat jedoch zugesagt, die Naturräume weiter zu stärken und in der Rhön einen Biodiversitätsstandort einzurichten. Damit ist der Natur sehr gut geholfen.“ Auch die Rhön GmbH werde davon profitieren. Denn touristisch sind die Entwicklungen mit einer gestärkten Natur sehr gut zu vermarkten, weiß Plöger. Das habe er in der sehr emotional geführten Diskussion zum Nationalpark immer betont. Die Debatte selbst habe der Region enorm viel gebracht, ist der Geschäftsführer der Rhön GmbH überzeugt. „Der Bekanntheitsgrad der Rhön ist nun in ganz Bayern hergestellt“, sagt er. Nun dürfe man sich aber nicht darauf ausruhen. Alle Akteure – Politiker, Dienstleister, Gastgeber, Gastwirte und Produzenten - sollten diesen Effekt nutzen, um den Tourismus in der Region auszubauen.  
>> mehr lesen